Warenkorb

Ich bin bereits registriert!

Lieferadresse
Nur bei abweichender Lieferadresse auf die
folgende »Lieferadresse eingeben« Schaltfläche klicken
Lieferadresse eingeben
Name Artikelnummer Preis: Menge / Aktualisieren MWSt Preisnachlaß Betrag
 
Summe der Produktpreise:
 
 
Betrag:
0,00 €
0,00 €
Anmerkungen und spezielle Wünsche

Allgemeine Geschäftsbedingungen

UNSERE ALLGEMEINEN GESCHÄFTSBEDINGUNGEN
1. ALLGEMEINES
1.1. Für alle Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich diese Allgemeine Geschäftsbedingungen. In Ergänzung hierzu gelten ebenfalls die den Produkten beiliegenden Lizenzbedingungen der Hersteller. Alle Produktnamen und Logos sind Eigentum der jeweiligen Hersteller. Produktabbildungen sind beispielhafte Abbildungen und können von gelieferten Produkten abweichen. Mit dem Erscheinen dieses Kataloges verlieren alle bisherigen Angebote ihre Gültigkeit.
1.2. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen, ergänzende Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen grundsätzlich der Schriftform.
1.3. Unsere Angaben und Angebote hinsichtlich der von uns vertriebenen Geräte und Produktbeschreibungen sind freibleibend. Im Hinblick auf die ständige technische Weiterentwicklung und Verbesserung der Produkte behalten wir uns Änderungen in Konstruktion und Ausführung gegenüber den in unseren verschiedenen Druckschriften und unserem Online-Katalog gemachten Angaben vor. Dies gilt auch für Änderungen die dem Erhalt der Lieferfähigkeit dienen. Druckfehler und Irrtümer vorbehalten. Die gemachten Angaben gelten nicht als zugesicherte Eigenschaft im Sinne des BGB. Der Käufer wird darauf hingewiesen, dass er Waren, die er nicht oder nicht so bestellt hat, nicht annehmen muss. Auch hier gilt das Rückgabe-/Widerrufsrecht gem. Ziff. 5.
1.4. Kaufverträge kommen erst durch eine schriftl. Auftragsbestätigung (E-Mail genügt) oder die Annahme der Ware durch den Kunden (und nach Ablauf der Widerrufs- / Rückgabefrist) zustande. Mit dem Öffnen der Originalverpackung, respektive der Plastikfolie erkennt der Kunde unseren Urheberrechtsschutz und die Gewährleistungsbedingungen an.
 
2. PREISE UND ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
2.1. Für die Lieferung gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung der Ware. Das gesetzliche Rücktrittsrecht im Fernabsatzgesetz gem. Ziff. 5 bleibt unberührt.
2.2. Preisänderungen, die aufgrund von Änderungen von Zöllen, Ein- und Ausfuhrgebühren, Devisenbewirtschaftung, Kursschwankungen, Allocationware etc. notwendig werden, bleiben vorbehalten.
2.3. Preisangaben erfolgt in EUR und verstehen sich zuzüglich Versand-, Versicherungs- und Verpackungskosten ohne Software, Installation, Schulung, Zubehör und sonstigen Nebenleistungen soweit nichts anderes vereinbart, inklusive der zum Zeitpunkt der Drucklegung gesetzlichen Mehrwertsteuer.
2.4. Rechnungen sind grundsätzlich fällig ohne Abzug zahlbar innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsdatum. Davon abweichende Sondervereinbarungen bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung. Als Proformarechnung gilt die Auftragsbestätigung. Zahlungsweise "sofort" versteht Vorkasse. Eigenmächtige Rechnungskürzungen sowie Skontierungen durch den Kunden sind unzulässig. Bei Zahlungsverzug werden die Verzugszinsen und die uns entstehenden Mahnkosten (Porto, Anwaltsgebühren) nach der jeweils gültigen gesetzlichen Regelung berechnet. Verzugszinssatz nach § 288 BGB bei Firmen (B2B) und öffentlichen Auftraggebern (B2A): 9% über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB, mindestens jedoch 1,5% pro Monat. Verzugszinssatz nach § 288 BGB bei Endverbrauchern: 5% über dem Basiszinssatz nach § 247 BGB, mindestens jedoch 1,5% pro Monat. Ist der Schuldner kein Endverbraucher, so sind wir berechtigt unseren Anspruch auf Zahlung der Beitreibungspauschale von EUR 40 geltend zu machen. Im Falle des Verzuges sind wir berechtigt, sämtliche Lieferungen und Leistungen an den Kunden, auch aus anderen Vertragsverhältnissen zu verweigern, sowie nach eigenem Ermessen zu stornieren, projektbezogen auch debitorenübergreifend. Den Aufwand, der durch Wiedereinlagerung und/oder Wertminderung entstanden ist, trägt der Besteller, bzw. Auftraggeber. Für etwaige Schäden aus dieser Nichtlieferung haften wir nicht.

2.5. Befindet sich ein Kunde im Zahlungsverzug, so sind wir berechtigt Mahngebühren gemäß folgender Tabelle zu erheben:

Mahnstufe 1: 5,- EUR
Mahnstufe 2: 10,- EUR
Mahnstufe 3: 15,- EUR

2.6 Wir beliefern ausschließlich Firmenkunden und Behördenkunden gegen offene Rechnung nach entsprechender Prüfung. Sollten die entsprechenden Nachweise binnen drei Tagen ab Bestellung ausbleiben, wird die Bestellung nach unserem Ermessen wie für Privatkunden abgewickelt und auf Belieferung per Vorkasse umgestellt oder die Lieferadresse entsprechend des Rechnungsempfängers angepasst.
Von der Belieferung per offener Rechnung können außerdem Stammkunden nach positiver Prüfung ab deren vierten Bestellung Gebrauch machen.
3. LIEFERFRIST
3.1. Liefertermine müssen schriftlich vereinbart werden. Die Frist ist eingehalten, wenn der Versand vor Fristablauf erfolgt.
3.2. Alle vereinbarten Lieferfristen gelten vorbehaltlich richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung. Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei Maßnahmen im Rahmen von Arbeitsausfällen (Streik/Aussperrung), gesetzlicher und behördlicher Anordnung (Import- / Exportbeschränkungen), höherer Gewalt. Schadensersatzansprüche bei Nichteinhaltung sind ausgeschlossen.
 
4. LIEFERUNG, VERSAND, GEFAHRÜBERGANG
4.1. Wir sind zu Teillieferungen berechtigt, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Teillieferungen gelten für Zahlungsverpflichtungen, Gefahrübergang und Gewährleistungspflichten als selbständige Lieferungen. Der Besteller ist nicht berechtigt, selbständige Teillieferung zurückzuweisen. Sollte ein Artikel kurzfristig nicht lieferbar sein, entscheiden wir nach unserer Wahl, ob eine spesenfreie Nachlieferung erfolgt bzw. der Artikel in der Rechnung mit "Bitte neu bestellen" ausgewiesen wird.
4.2. Nach unserem Ermessen bestimmen wir Versandart, Versandweg und Frachtführer, sofern nicht spätestens bei Bestellung etwas anderes mit dem Besteller vereinbart wurde.
Versandkostenpauschale bis 10 kg Inland
Bankeinzug (Kennz. 05, "Abbuchung") 9,88 EUR
Vorkasse 9,88 EUR
UPS Standard 9,88 EUR
UPS Nachnahme 23,80 EUR
UPS Express 45,00 EUR

Der Kunde trägt selbständig Sorge für die Entgegennahme der Lieferung während der üblichen Zustellzeiten.

Der Kunde trägt im Falle der Belieferung per Bankabbuchung selbständig Sorge für das Vorliegen der Abbuchungsermächtigung bei seiner Bank. Gebühren, die entstehen durch zu geringe Deckung des Kontos oder eine fehlerhafte Abbuchungsermächtigung stellen wir in voller Höhe dem Kunden in Rechnung.

Sendungen > 10 kg werden nach tatsächlichem Aufwand berechnet.
Ausland: Sendungen ins Ausland werden nach effektivem Aufwand berechnet.
Eine Belieferung auf Bankeinzug ist nicht möglich.

Die Mindestbestellwerte betragen: Inland: 15,- EUR Ausland: 50,- EUR.
4.3. Der Empfänger ist verpflichtet, die Sendung bei Erhalt auf äußere Unversehrtheit zu überprüfen. Sollte dennoch ein Transportschaden eingetreten sein ist eine sofortige Bestätigung durch den Anlieferer zu erstellen. Bei verdeckten Schäden bringen Sie bitte das Paket umgehend zur Post bzw. zu dem eingesetzten Transportträger und lassen sich über die Beschädigung eine entsprechende Bestätigung aushändigen. Senden Sie das Paket mit vorgenannten Unterlagen an uns zurück.  Bei Eingang der beschädigten Ware erhalten Sie umgehend eine Ersatzlieferung
4.4. Bei der Zusendung von Warengegenständen und anderen Teilen an uns trägt der jeweilige Versender das Transportrisiko sowie sämtliche anfallenden Kosten. Dies gilt nicht für Rücksendungen im Rahmen des gewährten Rückgaberechtes.
 
5. RÜCKGABERECHT FÜR VERBRAUCHERVERTRÄGE
5.1. Wir gewähren ausschließlich für Rechtsgeschäfte, die eine natürliche Person zu Zwecken abschließt, die weder Ihrer gewerblichen noch Ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können das gesetzliche Rückgaberecht im Fernabsatz. Solche Kunden sind an Ihre Bestellung nicht mehr gebunden, wenn sie die Waren binnen einer Frist von 2 Wochen nach Erhalt auf ihre Kosten (Warenwert bis Euro 40,-) zurücksenden. Ist die Ware nicht paketversandfähig, reicht ein entsprechendes schriftliches Rücknahmeverlangen auf einem dauerhaften Datenträger (Brief/Fax) ohne Angabe von Gründen innerhalb der Frist. Unbedingt vorab benötigen wir zur Bearbeitung Ihrer Reklamation das von Ihnen ausgefüllte
RMA-Formular.
Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung an:
Thomas Miehling
I&K-Technik
Kraillinger Str. 12
82131 Stockdorf
Fax.: 089/70058419
email: info@funk-werkstatt.de
5.2. Das Rückgaberecht besteht grundsätzlich nicht bei folgenden Warengruppen:
• versiegelte Ware, sofern die versiegelte Verpackung geöffnet/beschädigt wurde,
• Audio-,Videoaufzeichnungen,
• Software auf Datenträgern aller Art,
• Bücher,
• Batterien, Akkus,
• Quarze,
• Halbleiter, insbesondere Programmspeicher (PROMs, etc.)
• Ersatzteile,
• Alle Waren, die im Auftrag des Kunden bestellt wurden.
Des Weiteren besteht kein Rückgaberecht bei individuell konfigurierten Produkten und bei Produkten welche nach Kundenspezifikationen hergestellt bzw. beschafft wurden, angepasste Soft- und Hardware, Dienstleistungen, Downloads. Sollten Waren, die vom Rückgaberecht unter Punkt 5.2 grundsätzlich ausgeschlossen sind, ausnahmsweise zurückgenommen werden, so geschieht dies auf ausschließliche Entscheidung der Firma Thomas Miehling, I&K-Technik unter Berechnung einer Wiedereinlagerungspauschele. Diese Wiedereinlagerungspauschale beträgt mindestens 40% des ursprünglichen Nettowarenwertes und kann je nach Artikelgruppe bis zu 80% des Nettowarenwertes betragen. Abhängig vom Tagespreis und dem Wiederverkaufswert der Waren behält sich die Firma Thomas Miehling, I&K-Technik das Recht vor, angemessene Zuschläge zu erheben.
Es ist zu beachten, dass Bundles, Packs und sonstige Zusammenstellungen von Soft- und Hardware nur zusammen retourniert werden können.
5.3. Es ist allerdings zu berücksichtigen, dass die Rückgabe im Originalzustand in der unbeschädigten Original-/ Verkaufsverpackung erfolgt. Bei wesentlichen Verschlechterungen (z.B Verschmutzung, Beschädigungen, beschädigter Verkaufsverpackung, beschädigter Dokumentation, unvollständiger Rückgabe) behalten wir uns ausdrücklich vor, Ersatz zu verlangen. Ebenfalls ist der Wert der Gebrauchsüberlassung bis zur Rücksendung zu vergüten z.B. bei allen Verbrauchsmaterialien wie Tinte, Papier, Toner, Rohlingen, Disketten, Medien, Batterien, Akkus, etc. Dies kann Ihre Verpflichtung zur Zahlung des vollen Kaufpreises begründen. Ersatzansprüche machen wir z.B. insbesondere bei Prozessoren, Speicherbausteinen, Festplatten und weiteren PC-Artikeln mindestens in der Höhe des Preisverfalls geltend, zumal diese einem ständigen Preisverfall unterliegen. Auf die tatsächliche Benutzung kommt es nicht an. Ersatzansprüche treffen Sie natürlich auch bei Verlust der Ware, es sei denn das Verschulden liegt beim haftbaren Transportträger. Bewahren Sie in jedem Fall alle Nachweise (z.B. Paketeinlieferungsquittung) einer ordnungsgemäßen Rücksendung auf.
5.4. Unfrei eingesandte Rücksendungen werden nicht angenommen. Wir erstatten Ihnen nach Eingang der Ware umgehend den Kaufpreis unter Berücksichtigung der vorgenannten Punkte durch Gutschrift auf Ihr angegebenes Konto. Bitte frankieren Sie die Rücksendung ordnungsgemäß.
 
6. EIGENTUMSVORBEHALT
6.1. Wir behalten uns das Eigentum an der Kaufsache bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen, einschl. Nebenforderungen vor. Bei vertragswidrigem Verhalten sind wir berechtigt, die Kaufsache zurückzuverlangen. Wird die Kaufsache weiterverarbeitet bzw. mit anderen Waren vermischt, erwerben wir das Miteigentum an der neuen Sache. Ein Rückgaberecht scheidet in diesem Fall aus.
6.2. Der Besteller ist berechtigt, die Ware im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen. Dies gilt nicht für den Fall, dass sich der Kunde mit einer Zahlungsverpflichtung gegenüber uns im Verzuge befindet.
 
7. GEWÄHRLEISTUNG / HAFTUNGSAUSSCHLUSS
7.1. Wir gewährleisten, dass die Liefergegenstände nach dem jeweiligen Stand der Technik frei von Fehlern sind. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 24 Monate für alle von uns gelieferten Produkte, beginnend mit Übergabe der Ware. Ausgenommen sind Verbrauchsmaterialien. Die Gewährleistungsansprüche sind zunächst auf Nacherfüllung beschränkt. Bei Fehlschlagen der Nacherfüllung besteht Anspruch auf Rücktritt vom Kaufvertrag oder Minderung des Kaufpreises. Ausgenommen von der Gewährleistung sind Schäden, die auf natürlichen Verschleiß, unsachgemäßen Gebrauch und auf mangelnde Pflege oder falsche Bedienung zurückzuführen sind. Ergänzend hat der Kunde Ansprüche aus den Garantieerklärungen der Hersteller vieler technischer Produkte, die den Produkten beigefügt werden.
7.2. Keine Gewähr übernehmen wir für Schäden oder Mängel, die aus unsachgemäßer Verwendung, Lagerung, Bedienung, fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, entstehen. Ebenfalls erlischt jegliche Gewährleistung, wenn der Kunde Eingriffe oder Reparaturen selbst vornimmt oder durch nicht von uns autorisierte Personen vornehmen lässt.
7.3. Offensichtliche Mängel sind sofort, spätestens jedoch innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der Ware schriftlich anzuzeigen, andernfalls sind hierfür Mängelansprüche ausgeschlossen. Im kaufmännischen Verkehr gelten ergänzend die §§ 377,387 HGB.
7.4. Soweit ein von uns zu vertretender Mangel der Kaufsache bekannt wird, sind wir nach unserer Wahl zur Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung berechtigt. Der Käufer ist verpflichtet den reklamierten Gegenstand mit einer genauen Fehlerbeschreibung und einer Kopie des Lieferscheines an uns zurückzusenden. Verwenden Sie hierfür ausschließlich unser RMA-Formular Weiterhin ist der Käufer zur Sicherung von Daten auf seine Kosten verpflichtet. Im Falle eines Datenverlustes können wir keinesfalls haftbar gemacht werden. Bei unberechtigter Reklamation behalten wir uns die Berechnung einer Aufwandsentschädigung für die durchgeführten Prüfmaßnahmen vor. Die Höhe ist abhängig vom Aufwand, beträgt minimal jedoch 29,- EUR zzgl. Mehrwertsteuer.
7.5. Soweit nicht ausdrücklich vereinbart, sind weitergehende Haftungsansprüche des Bestellers – gleich aus welchem Rechtsgrund – ausgeschlossen. Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, sofern der Schaden auf Vorsatz bzw. grobe Fahrlässigkeit beruht. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Mitarbeiter.

8. REPARATURBEDINGUNGEN / WERKSTATTAUFTRÄGE
8.1.  Auftragserteilung
In der Übersendung eines Gerätes an uns liegt der Auftrag zur Durchführung der von uns für notwendig erachteten Reparaturen, soweit sich aus der Erklärung des Übersenders nichts anderes ergibt. Erster Schritt unserer Bearbeitung ist der Eingangstest Ihres Reparaturgutes.
Kostenvoranschläge werden auf Grundlage eines nicht- oder nur teildemontierten Gerätes erstellt. Zeigen sich bei Ausführung der Reparatur weitere Mängel oder Mehraufwendungen, die 20% des ursprünglich angesetzten Reparaturbetrages übersteigen, werden wir den Einsender informieren und die Reparatur erst nach Erteilung eines neuen schriftlichen Auftrags ausführen. Ergibt sich bei einem gewünschten Kostenvoranschlag, dass die Reparaturkosten den Betrag von EUR 30,- netto (ohne Verpackung, Versandkosten und Mehrwertsteuer) nicht übersteigen, sind wir berechtigt, die Reparatur ohne schriftliche Genehmigung zu Lasten des Einsenders auszuführen.
8.2. Kostenvoranschläge
Wird aufgrund eines Kostenvoranschlags kein Reparaturauftrag erteilt, berechnen wir im Falle der Rücksendung des unreparierten Geräts eine Bearbeitungspauschale von 30% der veranschlagten Reparaturkosten, wenigstens jedoch 39,- EUR zzgl. Verpackung, Versandkosten und Mehrwertsteuer. Die Verschrottung des Geräts erfolgt kostenlos.
Reparaturaufträge für ältere, abgekündigte oder nicht mehr in Produktion befindliche Geräte werden nur vorbehaltlich der Ersatzteil- und Serviceunterlagenbeschaffung angenommen, weshalb dem Auftraggeber kein verbindlicher Termin zur Fertigstellung genannt werden kann. Bei Stoß-/Fall-/Wasserschäden kann unter ungünstigen Umständen selbst nach fachgerechter Reparatur die Funktionalität beeinträchtigt sein, was jedoch vor der Reparatur nicht zu ermitteln ist. Wir behalten uns vor, die Reparatur von Stoß-/Fall-/Wasserschäden abzulehnen.
Reparaturen aufgrund Herstellergarantie/Gewährleistung werden nur ausgeführt, wenn der Reparatursendung ein Beleg unserer Rechnung beiliegt. Sollte bei der Bearbeitung eines ursprünglich zur Gewährleistung eingesendeten Geräts festgestellt werden, dass der Schaden nicht der Herstellergarantie/Gewährleistung unterliegt, wird in jedem Fall ein Kostenvoranschlag erstellt.
Wird nach der Erstellung eines Kostenvoranschlags nicht innerhalb von 3 Wochen ein Reparaturauftrag erteilt, sind wir berechtigt, das Gerät gegen Berechnung unserer Aufwendungen an den Einsender zurück zu senden.
8.3. Nicht durchführbare Reparatur
Die zur Abgabe eines Kostenvoranschlages erbrachten Leistungen sowie der weitere entstandene und belegte Aufwand (Fehlersuchzeit gleich Arbeitszeit) werden dem Kunden in Rechnung gestellt, wenn die Reparatur aus vom Auftragnehmer nicht zu vertretenden Gründen nicht durchgeführt werden kann, insbesondere weil:
- der beanstandete Fehler bei der Inspektion nicht aufgetreten ist,
- Ersatzteile endgültig nicht mehr zu beschaffen sind,
- der Kunde den vereinbarten Termin schuldhaft versäumt hat,
- der Vertrag während der Durchführung gekündigt worden ist.
Der Reparaturgegenstand braucht nur auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden gegen Erstattung der Kosten wieder in den Ursprungszustand zurück versetzt werden, es sei denn, dass die vorgenommenen Arbeiten nicht erforderlich waren.
Bei nicht durchgeführter Reparatur haftet der Auftragnehmer nicht für Schäden am Reparaturgegenstand, die Verletzung vertraglicher Nebenpflichten und für Schäden, die nicht am Reparaturgegenstand selbst entstanden sind, gleichgültig auf welchen Rechtsgrund sich der Kunde beruft.  
8.4. Die Zurückhaltung von Zahlungen oder die Aufrechnung wegen etwaiger vom Auftragnehmer bestrittener Gegenansprüche des Auftraggebers ist nicht statthaft.
8.5. Erweitertes Pfandrecht
Dem Auftragnehmer steht wegen seiner Forderung aus dem Auftrag ein vertragliches Pfandrecht an den aufgrund des Auftrags in seinen Besitz gelangten Gegenständen zu.
Das vertragliche Pfandrecht kann auch wegen Forderungen aus früher durchgeführten Arbeiten, Ersatzteillieferungen und sonstigen Leistungen geltend gemacht werden, soweit sie mit dem Auftragsgegenstand in einem sachlichen Zusammenhang stehen.
Für sonstige Ansprüche aus der Geschäftsverbindung gilt das vertragliche Pfandrecht nur, soweit diese unbestritten sind oder ein rechtskräftiger Titel vorliegt und der Auftragsgegenstand dem Auftraggeber gehört.
8.6. Vereinbarung, Änderung und Stornierung eines Werkstatttermins
Falls ein Werkstatttermin mit uns vereinbart wurde, Sie diesen aber nicht einhalten können, so können Sie bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenfrei den vereinbarten Termin stornieren oder neu terminieren.
Nach diesem Zeitpunkt ist eine Änderung oder Stornierung mit 30% des Nettoauftragswertes seitens des Auftraggebers abzugelten. Eventuell bereits geleistete Anzahlungen werden darauf angerechnet.
Wurde bei Vertragsschluss noch kein Werkstatttermin vereinbart, weil z.B. der Liefertermin von Einbauteilen noch nicht bestimmt werden konnte, so ist nach Eintreffen aller benötigten Teile binnen einer Frist von 14 Tagen nach Aufforderung durch den Auftragnehmer ein Termin zu vereinbaren. Sollte keine Terminvereinbarung innerhalb dieser Frist stattfinden, so kommt dies einer Stornierung gleich, die mit 30% des Nettoauftragswertes seitens des Auftraggebers abzugelten ist. Eventuell bereits geleistete Anzahlungen werden darauf angerechnet.
8.7. Mängelhaftung
Ansprüche des Auftraggebers wegen Sachmängeln verjähren bei Neuware nach 24 Monaten ab Abnahme des Auftragsgegenstandes, sofern der Auftraggeber Endkunde (B2C) ist, sowie nach 12 Monaten, falls der Auftraggeber Wiederverkäufer bzw. Geschäftskunde (B2B) oder Behördenkunde (B2A, B2G) ist.
Ansprüche des Auftraggebers wegen Sachmängeln verjähren bei Gebrauchtware nach 12 Monaten ab Abnahme des Auftragsgegenstandes, sofern der Auftraggeber Endkunde (B2C) ist. Falls der Auftraggeber Wiederverkäufer bzw. Geschäftskunde (B2B) oder Behördenkunde (B2A, B2G) ist entfällt die Gewährleistung.
Nimmt der Auftraggeber den Auftragsgegenstand trotz Kenntnis eines Mangels ab, stehen ihm die Sachmängelansprüche nur zu, wenn er sich diese bei der Abnahme vorbehält.
Offensichtliche Mängel sind dem Auftragnehmer unverzüglich nach ihrer Feststellung schriftlich anzuzeigen und genau zu bezeichnen.
Beistellungen des Auftraggebers sind von der Gewährleistung ausgeschlossen. Die Gewährleistung hierfür trägt der jeweilige Lieferant. Sofern es sich um Einbauaufträge von Beistellungen handelt, so erstreckt sich die Gewährleistung naturgemäß nur auf die Einbauleistung, nicht aber auf die Beistellungen.
Weiterhin ist der Auftraggeber zur Sicherung von Daten auf seine Kosten vor Einsendung einer Reparatur verpflichtet. Im Falle eines Datenverlustes können wir keinesfalls haftbar gemacht werden. Sofern von uns Datensicherungen durchgeführt werden, tritt diese keinesfalls an Stelle der Verpflichtung des Auftraggebers.
Zu ersetzende Teile werden Eigentum des Auftragnehmers.
Die Gewährleistung erstreckt sich ausschließlich auf die durchgeführten Arbeiten.
 
9. SOFTWARE / LITERATUR / LIZENZEN
9.1. In vielen Fällen gelten bei bestimmten Artikeln (z.B.Software) über unsere Bedingungen hinausgehende Lizenzbestimmungen des Herstellers. Mit der Entgegennahme der Ware erkennt der Käufer deren Geltung an und haftet bei Verstoß in voller Höhe für den daraus entstandenen Schaden
 
10. DATENSCHUTZ
10.1. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung verwendet. Im Übrigen pflegen wir zum Zwecke der Kreditprüfung einen Datenaustausch mit der SCHUFA und weiteren Auskunfteien. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

11. VERSCHIEDENES
11.1. Als Erfüllungsort für alle beiderseitigen, aus dem Vertrag geschuldeten Leistungen, einschließlich evtl. Rückgewährleistungsansprüche wird Stockdorf (Gemeinde Gauting) vereinbart.
11.2. Mehrfach übermittelte Bestellungen (Tel./Fax/Briefpost/Wiederholungen) aus welchem Grund auch immer, sind deutlich als solche zu kennzeichnen, da andernfalls diese nochmals ausgeführt werden. In solchen Fällen können unsererseits keine Kosten übernommen werden.
11.3. Die Mindestbestellwerte betragen: Inland: 15,- EUR Ausland: 50,- EUR.
11.4. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.
 
12. GERICHTSSTAND
Ausschließlicher Gerichtsstand ist Starnberg oder ein anderer gesetzlicher Gerichtsstand nach unserer Wahl, soweit der Kunde ein Kaufmann im Sinne des HGB oder eine Körperschaft des öffentlichen Rechts ist.
(c) M.Sc. Thomas Miehling, I&K-Technik, Kraillinger Str. 12, 82131 Stockdorf
Stand: 15.03.2015

 

Copyright © www.funk-werkstatt.de 2018